en
hu
  • WESSELÉNYI STRANDBAD - 1998., 2003. - in Balatonalmádi

     

    Die Rekonstruktion des Wesselényi Strandbades in Balatonalmádi blickt auf eine lange Zeit zurück. Die Stadtverwaltung Balatonalmádi hat im Oktober 1998 einen Wettbewerb ausgeschrieben. Daraufhin - nach Plänen des Gewinners (Archikon Kft.) - wurde es in mehreren Bauphasen die bisherige Rekonstruktion fertiggestellt, welche jedoch wegen der verfügbaren finanziellen Quellen nur die Hälfte des Bades betraf.
    Als erster Bauabschnitt in 2000 wurde der Ostflügel des Hauptgebäudes errichtet. Die Pläne des Gewinners beinhalteten den Abbruch des Gebäudes und den Bau einer neuen, zweigeschossigen Sonnenterrasse. Auf Anfrage des Bauherrn wurde jedoch ein mit der Geometrie des Bestandsgebäudes identisches Gebäude mit Steildach gebaut. 
    In 2002-2003 wurden das östliche Tor und seine Bauten fertiggestellt. Die Gebäudegruppe beim östlichen Tor wurde im Schnittpunkt von der Promenade und des vom Stadtzentrum herführenden Fußweges um einen elliptischen Platz errichtet.  
    Die Gebäudegruppe setzt sich aus unabhängigen Einheiten zusammen. Neben der Promenade entlang des Seeufers wurden vor allem Kioske und einige Läden gebaut. Auf der Innenseite wurden die Sanitärbereiche, Verleih etc. angeordnet. Die Gebäude wurden im Kontrast zum Naturstein und zum Holz gebaut, bei welchen die Wände die Abtrennung der Einheiten bedeuten. Die Holzkonstruktionen (Beläge, Pergola etc.) schaffen innerhalb der Einheiten das Komfortgefühl. 
     
    Während den Bauarbeiten wurden praktisch nur Gebäude fertiggestellt. Mit dem Plan engverwandte landschaftsbauliche Elemente (Fontäne, Spielplätze, Bepflanzung, Wasserableitung, Parkanlagen, anspruchsvolle Bodenbeläge, Sandstrand, Stege usw.) wurden hingegen aufgrund der begrenzten finanziellen Möglichkeiten nicht oder nur zum Teil fertiggestellt.