en
hu
  • RICHTER GEDEON AG - 1999-2012. - in Budapest X., Gyömrői Str.

     

    Unser Büro arbeitet seit 1999 für den Pharmakonzern Richter Gedeon. Zu unseren Arbeiten zählen Grundstofflager, Hochregallager, Forschungslabor, Werke für Spritzen, Tabletten und Hormone. Unser letzter Auftrag war die Fassadenrekonstruktion des Hochregallagers. In der Entwurfsphase war das grundlegende Ziel die Ausformulierung einer charaktervollen Fläche, die sich aus einfachen Elementen aufbaut. Wir formulierten die kontinuierliche Fassadenfläche so aus, dass es den Eindruck der Bewegung und Dynamik verleiht, ohne dabei mobile Bestandteile zu verwenden. Die Fassadentafel aus Blech gibt einem eine besonders abwechslungsreiche und das Gefühl der Strömung erweckendes assoziatives Bild. Dies ist möglich, indem man - statt Angliederung an ein gewöhnliches Raster - die einzelnen Reihen um unterschiedliche Abstände verschiebt. 
    In den vertikalen Fugen eingesetzte und aus der Fassadenebene leicht herausstehende Blechlammelen verstärken diesen Ausdruck. Das Gebäude reagiert auf einer Seite darauf, dass aus dem dynamischen Blickpunkt, also aus dem Blickwinkel der Autofahrer durch seine ausgezeichnete visuelle Rolle ein sich stets veränderndes Bild ergibt. Zweitens reagiert es darauf, dass es durch den Sonnenverlauf und die Wolken eine kontinuierliches, leichtes Schatten- und Lichtspiel auf der Fläche entsteht.